Fender

Die Fender Musical Instruments Corporation Inc. wurde 1946 von Leo Fender gegründet. Schnell machte sich das unternehmen einen Namen in der Musikindustrie. Durch zahlreiche innovative Erfindungen entwickelte es sich schnell zu einem der bekanntesten Gitarren-Hersteller weltweit.

So war es Fender, die als erste Marke im Jahr 1950 eine solid-body E-Gitarre auf den Markt brachten. Diese Gitarre ist heute unter dem Namen „Telecaster“ bekannt und erfreut sich immer noch ungebrochener Beliebtheit. Mit dieser für die damalige Zeit bahnbrechende Erfindung, setzten sie ihren großen Konkurrenten Gibson mächtig unter Druck. Mal ganz abgesehen von der dadurch entstandenen Nachhaltigen Veränderung der gesamten Musikindustrie.

Schon vier Jahre später folgte der nächste große Streich mit Veröffentlichung der „Stratocaster“. Diese stellte eine konsequente Weiterentwicklung der Telecaster dar und fand großen Anklang unter Musikern. Bis heute ist das Stratocaster Modell wohl das Symbol für Rockmusik und wurde von vielen Firmen kopiert bzw nachgeahmt. So haben heute fast alle namhaften Gitarren-Hersteller Modelle in ihrem Sortiment, die mehr oder weniger stark an die Stratocaster von Fender angelehnt sind.

Ähnlich wie Gibson hatte auch Fender ab Mitte der 1960er Jahre bis in die späten 80er Jahre mit Qualitätseinbußen zu kämpfen. Dies war den gesundheitlichen Problemen Leo Fenders, und dem damit einhergehenden Verkauf der Firma an CBS, geschuldet. Dennoch gab es auch zu dieser Zeit innovative Neuerungen wie zum Beispiel die 5-Wege Schaltung. Allerdings konnten die „alten“ Qualitätsstandards erst wieder, nach Fenders erneutem Verkauf an eine Investorengruppe, im Jahr 1985 erreicht werden.

Dank der hohen Qualität ihrer Produkte und zahlreicher übernahmen anderer Firmen aus dem Instrumentenbau, hat sich Fender seit den 1990er Jahren zum heute weltweit größten Unternehmen der Branche entwickelt.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

grid-view list-view